Normann Copenhagen ist ein junges Designhaus aus Kopenhagen, das 1999 von den Kreativen Jan Andersen und Poul Madsen gegründet wurde. Anfänglich als kleine Designwerkstatt hat sich Normann Copenhagen zwischenzeitlich zu einem der renommiertesten Designhäuser Dänemarks entwickelt mit einem Repertoire an Designerleuchten, Designermöbeln und Accessoires, die weltweit vertrieben werden.

Bell – Stahl kann so charmant sein

Lampe Bell, Designer Andreas Lund und Jacob Rudbeck, Foto: Normann Copenhagen
Lampe Bell, Designer Andreas Lund und Jacob Rudbeck, Foto: Normann Copenhagen
Die Hängeleuchte Bell ist eine Leuchte in Glockenform mit liebevoll ausgearbeiteten Details. Mit ihrer glatten, abgerundeten Oberfläche wirkt die Leuchte wie gegossen. Die Formgebung ist schlicht, der optische Eindruck robust. Bell ist eine Richtungsleuchte, die je nachdem von welcher Seite man sie betrachtet ihren Charakter ändert und neue Eindrücke vermittelt. Die helle Innenseite reflektiert das Licht, das sich kegelförmig ausbreitet. Bell gibt es in zwei Größen und zwei verschiedenen Farbkombinationen.

Toj, weniger ist mehr

  • Lampe Bell, Designer Andreas Lund und Jacob Rudbeck, Foto: Normann Copenhagen

Der moderne und schlichte aus Esche gefertigte Kleiderständer Toj greift die Form eines klassischen Bocks auf, unter dem ein Metall-Regalbrett angebracht ist, das äußerst praktisch zum Ablegen von Kleidung und Schuhen ist. Das schlichte, klare und auf das Wesentliche reduzierte Design wird überall Aufsehen erregen, egal ob als Kleiderständer oder als Garderobe im Flur. Der Kleiderständer „Toj“ ist in zwei Größen (L 74 cm und L 120 cm) und zwei Farben (weiß oder grau) erhältlich. Designer: Simon Legald

Links und Informationen